FANDOM


Katzen haben einen besseren Riechsinn als wir Menschen, Hunde sind jedoch mit einem noch besseren Näschen ausgestattet. Mit ~ 20 cm² Riechfläche in der Nase liegen Katzen uns Menschen (~ 2 cm²) gegenüber weit im Vorsprung. Der Geruchssinn dient der Katze bei Revierstreifzügen. So bekommt sie Informationen darüber, wer im Revier sich aufhält oder war. Auch bei der Fortpflanzung ist der Geruchssinn ein wichtiges Element, genauso wie bei Sozialkontakten der Katze.

Findet die Katze ein Geruch besonders spannend, flehmt sie. Dazu führt sie mit der Zunge aufgenommen Geruchspartikel zum Jacobson`schen Organ (Vomeronasalorgan, VNO), das sich im Maul der Katze am Gaumen befindet. Dazu zieht die Katze eine Art Grimasse, anschließend leckt sich die Katze meist über die Nase.

Geruchssinn