FANDOM


Der SehsinnBearbeiten

Katzen haben im Verhältnis zu ihrer Körpergröße relativ große Augen und sind bei völliger Dunkelheit genauso wie der Mensch blind, aber sie können trotzdem bei sechs mal schwächerem Licht besser sehen als das Menschliche Auge. Das Dämmerlicht können sie durch das Tapetum Iucidum wesentlich bsser ausnutzen. Ein Katzenauge reagiert sehr gut auf Beute,die sich zweidimensional am Boden bewegt. Die Katze hat ein Seefeld von horizontal bis 45° nach unten. Die Wahrnehmung der vertikalen Bewegeungen ist hervorragend, die Wahrnehmung horizontaler Bewegungen sind jedoch nicht so gut.  Freigängerkatzen (Das heißt Katzen, die auch draußen sein dürfe), haben die beste Sehschärfe, sie liegt bei einem Bereich von 4-6 Metern Entfernung, Wohnungskatzen haben jedoch nur eine Sehschärfe von bis etwa 2-6 Metern Abstand.

Katzen können auch Farben sehen, diese haben jedoch im Alltag keine große Bedeutung.

Achtung:

  • Die Nickhaut (die auch drittes Augenlied genannt wird), ist zum Schutz des Auges. Wenn sie dauerhaft sichtbar ist, muss die Katze sofort zum Tierarzt!
  • Ein Katzenauge hat eine Flickerfrequenz die bei 60 Hz liegt. Aus diesem Grund darf man keine Neonleuchten im Katzenraum verwenden, denn die Wahrnehmung dieser ist wie ein pemanentes Licht an- und ausschalten.




Katzenauge