FANDOM


Sere

Herkunft der Serengeti KatzenBearbeiten

Im Jahre 1994 züchtete Karin Sausmann in Kalifornien diese Katze. Ihr Ziel war es, eine Katze zu züchten, welche Ähnlichkeit mit dem Serval hat. Es wurden aber keine wilden Servale eingekreuzt, wie beispielsweise bei der Savannah. Die Serengeti wird ausschließlich aus Hauskatzen, nämlich der Orientalisch Kurzhaar und der Bengalkatze gezüchtet. Seit dem Jahr 1995 ist die Serengeti als Katze, die sich in der Entwicklung befindet von der "TICA" registriert und kann auf Ausstellungen gezeigt werden.

Aussehen: Die Serengeti ist eine mittelgroße schlanke Katze. Auffallend sind ihre langen Beine. Sie erinnert vom Aussehen an eine wilde afrikanische Katze.

Charakter der Serengeti KatzeBearbeiten

Die Serengeti ist eine selbstbewußte, dabei freundliche und verspielte Katze. Sie ist aktiv, springt und klettert gerne. Die Serengeti gehört zu den Katzen, die gerne mit ihren Menschen sprechen. Allerdings ist sie nicht ganz so gesprächig wie eine Siamkatze. Wenn die Serengeti rollig ist, kann ihre Stimme sehr eindringlich werden. Serengeti Katzen können stundenlang spielen. Mit anderen Katzen kommen sie nach einer langsamen Eingewöhnungsphase normalerweise gut aus. Da die Bengalkatze (die Rassekatze, nicht die Wildform) mit zu den Vorfahren der Serengeti gehört, entwickeln manche Serengetis immer noch eine Vorliebe für Spiele mit Wasser.

WeblinkBearbeiten

Katzen Portal